Giermaier Mag Gerhard
Unternehmensberatung

 

Controlling für Kleinbetriebe?

Controlling ist noch immer ein schillernder Begriff; und die Notwendigkeit von Controlling für Klein- und mittlere Unternehmen (KMU) – eine umstrittene und häufig diskutierte Frage.

Bei Großunternehmen zweifelt heute niemand mehr ernsthaft an der Notwendigkeit eines Controlling.

Aber Controlling für Kleinunternehmen?


Controlling - was ist das?

Controlling wird von Controller ausgeführt - das ist doch klar, oder? Ein Blick in die Literatur und ein Blick in die Praxis - und sofort erscheint nichts mehr klar!

In verschiedenen Studien wurden Controller nach ihren Aufgaben und Tätigkeitsbereichen befragt. Sie antworteten, dass sie konfrontiert seien mit:

Kostenrechnung, Investitionsrechnungen, Budgetierungen, Abweichungsanalysen, Bilanzierung, Berichtswesen, Systemkontrollen, interner betriebswirtschaftlicher Beratung, Finanzierung, strategischer Planung und strategischen Analysen, Informationsservice, Steuern, und vieles mehr.

Diesen Aussagen der Praxis folgend, lassen sich meines Erachtens auf weiten Strecken die Aufgaben des Controllings kaum mehr von den Führungsaufgaben - insbesondere in Betrachtung von EPU und KMU - trennen. Dies umsomehr, als in kleinen Unternehmen nur selten eigene Controlling-Abteilungen bestehen, jedoch niemand daran zweifeln wird, dass trotzdem auch seitens dieses Unternehmens Controllingfunktionen erbracht werden müssen.

Controlling wird daher zu einer speziellen Führungsaufgabe im Unternehmen, die von unterschiedlichen Funktionsträgern ausgeübt werden kann (darunter auch von Controllern, aber auch von anderen Personen).


Controlling - wozu?

Das Wort Controlling lässt sich von to control ableiten, das mit "regeln, steuern, kontrollieren" übersetzt werden kann.

Die Entwicklungen des Marktes, die zunehmenden Abhängigkeiten und vieles mehr, haben Controlling zu dem gemacht, was es heute ist - nämlich eine unverzichtbare Dienstleistung für eine moderne Unternehmensführung - unabhängig der Unternehmensgröße.

Planung und Kontrolle, so die überwiegende Meinung, ist Inhalt des Controlling.

Ziel- und planlos ist das Risiko höher, dass dieses Vorhaben misslingt; in diesem Fall überlässt man seine Geschicke dem Zufall. Die Wahrscheinlichkeit, das zu erreichen, was man sich vorgenommen hat, ist umso größer, je mehr man sich der Instrumente bedient, die die Praxis und die Lehre dafür entwickelt haben.

 

 

Controlling

 

Controlling